Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

6 Monate mit dem Lastenrad - Zeit für eine Zwischenbilanz

Veröffentlicht am 17.02.2020

Aktuell habe ich 650 km auf dem Tacho. 650 km, die mein Auto stehen blieb. Für mich als Bike-Anfängerin ist das klasse.

Bei meiner Kundschaft finde ich hohen Anklang. Das ermutigt mich auch, weiter zu machen. Wir sind hier ländlich, aber da die einzelnen Ortsteile nicht all zu weit auseinander liegen: machbar. Oft kann ich Strecken über die Weinberge abkürzen statt mit dem Auto außen rum zu gondeln. Das spart km und ist auch schöner zu fahren. Bislang waren auch alle Autofahrer "lieb" zu mir. Kein Abdrängeln, kein Weghupen. Ich habe keine Parkplatzsuche mehr, keine Parkgebühren. Das "Rädle" stelle ich direkt vor der Haustüre ab.

Die Betriebskosten sind gering. Mit einem vollen Akku komme ich ungefähr 50 km weit. Für den Wocheneinkauf ist immer noch Platz auf der Ladefläche. Und mit dem Winter kam ich bis jetzt auch gut klar. Nur 1mal bin ich über´s Eis gesegelt. Wenn ich lange Strecken meistern muss, bei Starkregen oder aktuell, mit einem doofen Rest-Husten, steig ich jedoch ins Auto.

Fazit: ich würde jederzeit wieder den Umstieg wagen und kann nur alle, für die es machbar ist, ermutigen, das gleiche zu tun.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?